Augenakupunktur

akkup1

Bei der Augenakupunktur wird nicht in die Augen gestochen, sondern die Nadeln werden an gelenknahe Punkte, zum Beispiel an Händen, Knien und Füßen oder auch an der Stirn gesetzt. Die Akupunkturnadeln verbleiben dort für ½ Stunde. Nach einer Pause von mindestens einer Stunde werden noch einmal Nadeln an andere Punkte gestochen.
Durch die Akupunktur rege ich die Blutflussgeschwindigkeit in der Arterie an, die das Auge versorgt. Schlackenstoffe werden gelöst, Regulations- und Regenerationsprozesse werden in Gang gesetzt, wie Forschungsergebnisse und Studien zur Augenakupunktur bestätigen.

Therapieschema:
Die Behandlung sieht vor zu Beginn an zwei aufeinanderfolgenden Wochen je 5 Tage hintereinander täglich zu akupunktieren. Je nach Reaktion auf die Behandlung werden Folgebehandlungen angesetzt. Nachdem sich eine Verbesserung eingestellt hat, ist die weitere Empfehlung eine monatliche Erhaltungsbehandlung. Manchmal ist es sinnvoll, in jährlichem Abstand eine Therapiewoche wie zu Beginn zu wiederholen.

Bei weiterer Anreise ist es durchaus sinnvoll, sich eine Unterkunft in der Nähe zu suchen. Bei der Suche einer Unterkunft, stehe ich Ihnen gern zur Verfügung.

 Ich behandel seit über 16 Jahren in meiner  Praxis, Patienten mit der Augenakupunktur!

Weitere Informationen finden Sie unter:
www.moderneakupunktur.de

HINWEIS: Rechtlich einwandfreie Darstellung von Therapiekonzepten

Nach § 3 Heilmittelwerbegesetz dürfen keine Heilversprechen ausgesprochen und auch sonst keine Aussagen zu positiven Veränderungen gemacht werden, die nicht 100%ig wissenschaftlich nachgewiesen werden können.

Als Information für Sie: Da ein Erfolg von keiner unserer ganzheitlichen Therapien und Methoden zu 100% wissenschaftlich bewiesen werden kann, werden unsere Therapien somit von der Wissenschaft, der Schulmedizin und von Rechts wegen grundsätzlich nicht anerkannt. Somit ist es rechtlich also auch nicht einwandfrei möglich, positive Wirkungen erfolgreicher Methoden problemlos zu präsentieren. Da auch bei geringster Nichteinhaltung Ärzte, Heilpraktiker und sonstige Therapeuten durch hohe Abmahnungen und Androhung empfindlicher Geldstrafen geahndet werden können, verstehen Sie bitte, dass daher aussagekräftige Darstellungen erfolgreicher Therapiekonzepte kaum noch realistisch sind. Daher herrscht bei vielen Therapeuten inzwischen große Unsicherheit und größte Zurückhaltung bei der Darstellung unserer Arbeit. Hinweis: Formhalber weise ich Sie also aus diesen Gründen ausdrücklich darauf hin, dass keine meiner Methoden wissenschaftlich anerkannt wird und ich bei keiner meiner Methoden behaupte, dass sie helfen können. Alle Aussagen zu meinen Behandlungsmethoden und Ausführungen auf meiner gesamten Webpräsenz verweise ich vorsorglich auf den vorbezogenen Hinweis.

Diese einschränkende Rechtssituation, die hauptsächlich ganzheitlich arbeitende Therapeuten betrifft, hat natürlich ihre Gründe. Sie als mündiger und selbstdenkender Bürger sind aufgerufen, sich Ihre eigene Meinung in diesem Dilemma zu bilden und für sich und Ihre Gesundheit eine gute Entscheidung zu treffen.