Ozontherapie

ozontherapie

Eine Ozon-Sauerstoff-Kur schafft Lebensqualität. Sauerstoff ist die Schlüsselsubstanz  für alle Lebensprozesse des Menschen. Ohne Sauerstoff  kein Leben. Jede menschliche Zelle benötigt zu ihrem Stoffwechsel Sauerstoff. Fehlt dieser, so stirbt die Zelle. Je mehr Sauerstoff der Organismus erhält, um so besser arbeiten seine Organe.

Der Sauerstoff, der dem menschlichen Körper normalerweise in der Atemluft zur Verfügung steht, besteht aus zwei Atomen Sauerstoff (O2). Im Ozon (O3) liegt der Sauerstoff in einer besonders aktiven Form vor, mit drei Atomen Sauerstoff. Bei der Ozontherapie wird normaler Sauerstoff in aktiven Sauerstoff (Ozon) umgewandelt. Ozon gibt sofort ein Sauerstoff-Atom ab, sobald es sich mit Blut verbindet und löst sich im Blut bis zu 15mal schneller als Sauerstoff. Das Blut bzw. die roten Blutkörperchen (Erys), werden während der Therapie sofort mit Sauerstoff versorgt. Diese Sauerstoff-Ozon-Mischung hat zum Ziel, den gesamten Sauerstoff-Stoffwechsel des Körpers zu verbessern.

Eine Ozontherapie ist eine ganzheitliche Behandlung. Sie wirkt nicht nur auf einzelne Organe, sondern auf den gesamten Organismus.

Wie sieht die Ozontherapie aus:Man unterscheidet zwischen der sogenannten „großenund „kleinen“ Eigenblutbehandlung, sowie der „rektalen Begasung mit Ozon und der „Beutelbegasung von Extremitäten“.

 

Große Eigenblutbehandlung:
Bei der großen Eigenblutbehandlung wird dem Patienten Blut aus der Armvene in eine Einwegtropfflasche entnommen. Dieses Blut wird mit dem Ozon/Sauerstoff-Gemischangereichert und anschließend wieder wie eine Infusion über den bestehenden venösen Zugang zurückgegeben. Diese Behandlung wird auch oft „Ozon-Blutwäsche“ genannt.

Kleine Eigenblutbehandlung:
Bei der kleinen Eigenblutbehandlung wird dem Patienten etwas Venenblut abgenommen, dieses mit einem Ozon-Sauerstoff-Gemisch verschüttelt und in den Gesäßmuskel zurückgespritzt.

HINWEIS: Rechtlich einwandfreie Darstellung von Therapiekonzepten

Nach § 3 Heilmittelwerbegesetz dürfen keine Heilversprechen ausgesprochen und auch sonst keine Aussagen zu positiven Veränderungen gemacht werden, die nicht 100%ig wissenschaftlich nachgewiesen werden können.

Als Information für Sie: Da ein Erfolg von keiner unserer ganzheitlichen Therapien und Methoden zu 100% wissenschaftlich bewiesen werden kann, werden unsere Therapien somit von der Wissenschaft, der Schulmedizin und von Rechts wegen grundsätzlich nicht anerkannt. Somit ist es rechtlich also auch nicht einwandfrei möglich, positive Wirkungen erfolgreicher Methoden problemlos zu präsentieren. Da auch bei geringster Nichteinhaltung Ärzte, Heilpraktiker und sonstige Therapeuten durch hohe Abmahnungen und Androhung empfindlicher Geldstrafen geahndet werden können, verstehen Sie bitte, dass daher aussagekräftige Darstellungen erfolgreicher Therapiekonzepte kaum noch realistisch sind. Daher herrscht bei vielen Therapeuten inzwischen große Unsicherheit und größte Zurückhaltung bei der Darstellung unserer Arbeit. Hinweis: Formhalber weise ich Sie also aus diesen Gründen ausdrücklich darauf hin, dass keine meiner Methoden wissenschaftlich anerkannt wird und ich bei keiner meiner Methoden behaupte, dass sie helfen können. Alle Aussagen zu meinen Behandlungsmethoden und Ausführungen auf meiner gesamten Webpräsenz verweise ich vorsorglich auf den vorbezogenen Hinweis.

Diese einschränkende Rechtssituation, die hauptsächlich ganzheitlich arbeitende Therapeuten betrifft, hat natürlich ihre Gründe. Sie als mündiger und selbstdenkender Bürger sind aufgerufen, sich Ihre eigene Meinung in diesem Dilemma zu bilden und für sich und Ihre Gesundheit eine gute Entscheidung zu treffen.